Smart wandern – Neue Kurse 2021

Finde Deinen Schlüssel zum neuen Wandererlebnis – mit der mobilen GPS-Outdoor-Navigation über dein Smartphone. Die GrimmSteig Wanderschule in Nieste bietet auch in 2021 wieder GPS Kurse an – auch an den Volkshochschulen in Göttingen und Hann. Münden.

Clever wandern mit GPS-Kompetenz. Elegant und findig die schönsten Wanderrouten am Desktop-PC planen und mit einer mobilen Smartphone-App auf Tour gehen. Dabei den aktuellen Standort stets im Blick behalten und wieder auf den ursprünglichen Weg zurückfinden, wenn man davon abgekommen ist.

Früher waren es Wanderkarten und Kompass, heute sind es die Computer- und Smartphone-Apps, welche uns die schönsten Wege in freier Natur entdecken lassen. Für Millionen von Menschen ist die Digitale Outdoor-Navigation der Schlüssel zu Erlebnissen in der Natur.

Vom unerschrockenen Outdoor-Abenteurer über den Familienwanderer, bis hin zum ambitionierten Sportwanderer ermöglichen neue Technologien jedem, passende Outdoor-Erlebnisse zu finden, zu planen und zu genießen.

Spezialisten der GrimmSteig Wanderschule vermitteln an zwei Tagen das Grundwissen in Theorie und Praxis – von der digitalen Tourenplanung über das Erstellen von GPX-Tracks bis zur praktischen Anwendung auf dem eigenen Smartphone.

Empfehlung des Deutschen Wanderverbandes zum GPS Wandern

Orientierung unterwegs

Mit neuer Technik auf bewährten Pfaden

Orientierung. Statt ausschließlich auf der altbewährten Wanderkarte ihre Touren abzustecken, nutzen sie dazu immer öfter einen GPS-Empfänger. Das hat seinen Grund: Denn diese Satellitennavigationsgeräte sind kaum größer als ein Mobiltelefon und bieten vielfältige Unterstützung: Sie zeigen zum Beispiel stets den aktuellen Standort an, egal an welchen Punkt der Erde. Zudem führen sie den Wanderer entlang einer zuvor bestimmten Route ans Ziel.

GPS-Geräte merken sich auch exakt die zurückgelegte Strecke, da sie permanent Trackpunkte aufzeichnen. Muss dann eine Tour, zum Beispiel wegen Nebels oder eines plötzlichen Wetterumschwungs, abgebrochen werden, führt das GPS-Gerät den Wanderer auf exakt der gleichen Strecke wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Und nicht zuletzt lassen sich aus den aufgezeichneten GPS-Daten eine Vielzahl von Informationen gewinnen. So erfährt der Wanderer auf Knopfdruck zum Beispiel die zurückgelegte Strecke, seine Durchschnittsgeschwindigkeit, die tatsächliche Gehzeit und die Länge seiner Pausen oder auch die voraussichtlich verbleibende Zeit bis zum Ziel.

Das GPS-Gerät gibt also einerseits Sicherheit, indem es die Gefahr des Verlaufens reduziert. Andererseits eröffnet es dem Wanderer völlig neue Möglichkeiten, indem er etwa schöne Picknickstellen und Fundorte von Pilzen speichern, Fotos zuordnen, seine Tour am PC nachverfolgen oder sogar zum Nachwandern an andere übermitteln kann.

Weitere Informationen und Anmeldung zu den Smart wandern GPS Kurse:

Michael Martin-Leck
service@wandern-hwghv.de
Tel.(mobil) 0152 22908579

Zur Startseite